Bestattungen Tina Büschemann

Im Trauerfall

Kirche in Heiden

Wenn der Tod eines geliebten Menschen eingetreten ist, sollte zunächst der zuständige Hausarzt bzw. der Notarzt eingeschaltet werden.

Der Arzt stellt den Tod fest und bestätigt dies mit einer Todesbescheinigung. Ohne Todesbescheinigung darf ein Bestatter nicht tätig werden.

Nun rufen Sie uns an und wir entscheiden gemeinsam, ob Ihr Angehöriger relativ zeitnah von uns abgeholt werden soll, oder ob Sie noch etwas Zeit und Raum brauchen, um in vertrauter Atmosphäre von ihm Abschied zu nehmen

Welche Dokumente benötigt der Bestatter?

  • Bei Verheirateten: Heiratsurkunde/Familienstammbuch
  • Bei Ledigen: Geburtsurkunde
  • Bei Geschiedenen: das Scheidungsurteil AZ und Gerichtsstand, Heiratsurkunde
  • Bei Verwitweten: Familienstammbuch, Sterbeurkunde des Ehepartners

Zusätzlich:

  • Personalausweis
  • Krankenkassenkarte
  • Rentenbescheide (BfA, LVA, Betriebsrenten, Pension etc.)
  • Lebensversicherungspolicen

Der Bestatter kümmert sich um alle relevanten Dokumente und Bescheinigungen, die im Todesfall benötigt werden.
Darüber hinaus stehe ich Ihnen auch im Nachhinein bei allen Fragen rund um den Trauerfall zur Verfügung und unterstütze sie.

© Copyright 2013-2018 Büschemann Bestattungen / id-Union. Alle Rechte vorbehalten.